Grüne Erfrischung

9th July 2014

20140709-100524-36324237.jpg

Ich sollte hier wirklich ein bisschen öfter was schreiben, habe auch hunderttausend Ideen, aber so gut wie keine Zeit. Tüftle oft in der Küche an neuen leckeren Rezepten.
Manche leckeren Rezepte findet man aber auch einfach im Internet.

So wie dieses hier, das ich Euch gerne heute vorstellen möchte.
Gefunden habe ich es auf Sweathearts.de und zwar einen leckeren High Protein Matcha Shake

Ich habe es ein wenig abgewandelt, da ich einige Zutaten nicht zu Hause hatte.
Er ist wirklich sehr erfrischend und sehr lecker.

Und ist prompt auf Lieblingsfrühstücksliste gewandert. Besonders jetzt im Sommer!
Viel Spaß beim probieren und ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir sagt wie es Euch geschmeckt hat.

20140709-100524-36324774.jpg

SlowCooker

4th June 2014

murphyrichards

Ich sitze im Garten, frühstücke wieder einen Grünen Smoothie (lecker) und möchte Euch heute eine weitere neue Errungenschaft für meine Küche vorstellen, den Morphy Richards Slow Cooker
Im Internet hatte ich schon viel Gutes über einen sogenannten Crockpot gelesen.
Morgends Zutaten hinein, aufdrehen und Abends beim nach Hause kommen einen lecker warme und frisch zubereitete Mahlzeit geniessen.
Dadurch, das hier mit Niedrigtemperatur gegart wird, dauert die Zubereitung der Speisen mitunter bis zu 8 Stunden.
Im Internet findet man tausende von Rezepten für den SlowCooker, auch viele LowCarb Rezepte sind dabei.
Es hat etwa zwei Wochen gedauert, bis ich mich an das erste Rezept herangewagt hatte.
Und ich muss sagen ich war super überrascht.
Mittags hatte ich alles in den Topf gegeben und als ich am Abend die Türe öffnete strömte mir schon ein super leckerer Duft entgegen.
Ich wollte was cremiges mit Huhn und wurde schnell auf Pinterest fündig.
Easier healthy crockpot butter chicken
Da ich nicht alle Gewürze zu Hause hatte, habe ich das Rezept einfach ein bisschen abgewandelt und es schmeckte herrlich!!!

20140604-095010-35410762.jpg

EasyPeasyButterHühnchen

Vorbereitung: 15 minutes

Kochzeit: 6 hours

Gesamtzeit: 6 hours, 15 minutes

Serving Size: 4 Portionen

EasyPeasyButterHühnchen

Nährwerte pro Portion (= 1/4 der Menge ohne Beilage):
Kcal 363
KH 10g
EW 33g
Fett 31g

Zutaten

  • 500g Hühnerbrust ausgelöst
  • 1 Dose ungesüßter Kokosmilch
  • 1/2 Becher griechischer Joghurt (denke normaler tut es auch)
  • 1 Becher Schagobers
  • 100g Tomatenmark (ich habe ein Konzentrat aus der Tupe verwendet)
  • 2 EL Currypaste (ich habe grüne verwendet)
  • Salz
  • Als Beilage: Reis, Kartoffeln, Brot, Zucchininudeln

Zubereitung

  1. Hühnerfleisch in mundgerechte Stücke schneiden
  2. Kokosmilch, Schlagobers, Joghurt, Tomatenmark und Currypaste vermengen
  3. Hühnerfleisch in den SlowCooker geben
  4. vermengte flüssige Zutaten darüber gießen und leicht vermischen
  5. Deckel drauf und 4-6 Stunden auf LOW

Gibt es hier Leser die ebenfalls einen SlowCooker besitzen? Würde mich sehr für Eure Meinungen interessieren bzw. gerne auch das eine oder andere Rezept austauschen.
Bin schon gespannt!

Grüne Smoothies

3rd June 2014

20140603-101618-36978082.jpg

Letzte Woche entdeckte ich in meinem Reformhaus das Buch Wilde grüne Smoothies
von Gabriele Leonie Bräutigam. Darin findet man 50 Rezepte mit 50 Wildkräutern, die man eigentlich überall findet.
Zu Beginn werden die Vorteile der Wildkräuter beschrieben, wie und wann man sie am besten Sammelt, wie man sie richtig lagert und aufbewahrt und vieles mehr.
Leider bin ich bis jetzt noch nicht dazugekommen, einmal einen Streifzug durch unsere Natur zu machen und ein bischen was zu sammeln, obwohl ich anhand der Bilder mehrere AHA-Erlebnisse hatte, weil ich doch die meisten der Wildkräuter vom seher her kannte und nun auch ohne des Buches erkennen würde.
Löwenzahnblätter habe ich eben in meinem Gemüsegarten “geerntet” bevor ich ans “Unkraut” jäten ging.

Und während ich meinen Gemüsegarten auf Vordermann gebracht habe, habe ich meinen ersten grünen Smoothie genossen.

20140603-101618-36978403.jpg

Als ich die Küchenmaschine geöffnet hatte und mir der erste Schwall des Duftes in die Nase stiegt dachte ich mir, ok, riechen tut das aber nun nicht wirklich prickelnd, aber ein erster Schluck und ich dachte mir nur, WOW, ist der lecker!

Natürlich möchte ich Euch das Rezept dazu nicht vorenthalten:

Grüne Smoothies

Vorbereitung: 5 minutes

Kochzeit: 3 minutes

Gesamtzeit: 8 minutes

Serving Size: 450ml

Grüne Smoothies

Zutaten

  • 1 Glas Traubensaft
  • 1 Glas Wasser
  • 100g Mango
  • 2 TL Gerstengraspulver
  • 5 Blätter Basilikum frisch

Zubereitung

  1. Alles in die Küchenmaschine und etwa 2-3 Minuten auf höchster Stufe mixen.
  2. (Wer einen Vitamix oder ähnlich starken Mixer hat muss nur etwa 30 sec mixen)

Nährwerte pro Portion:

Energiewerte:
Kcal 203
KH 54g
davon Zucker 42g
EW 3g
Fett 1g
Ballaststoffe 2g

Scharfe Ziege

9th April 2014

20140409-095001.jpg

Mal wieder etwas Neues ausprobiert und es schmeckt sagenhaft!
Ich nenn es mal keck “Scharfe Ziege” weil Ziegenkäse und Arrabiatta dabei ist.
Ganz schnell zubereitet. Gibts bei mir heute Abend wieder.

Scharfe Ziege

Vorbereitung: 5 minutes

Kochzeit: 15 minutes

Gesamtzeit: 20 minutes

Serving Size: 1

Scharfe Ziege

Zutaten

  • 150g Zucchini
  • 100g Feta
  • 90g Arrabiata Tomatensauce
  • 1 EL Öl

Zubereitung

  1. Zucchini klein schneiden, oder so wie ich mit einem Spiralschneider "Nudeln" daraus machen.
  2. Öl in einer Pfanne heiß werden lassen
  3. Zucchini darin anbraten
  4. Feta in kleine Würfel schneiden und zu den Zucchini geben
  5. weiter braten bis der Feta fast ganz geschmolzen ist
  6. Arrabiata Sauce dazugeben und etwa 5 Minuten köcheln lassen

Nährwerte pro Portion:

Nährwerte diese Portion:
410 kcal
10g KH
21g EW
30g Fat

Note: Es geht sicher noch mehr LowCarb, wenn man die Arrabiata selber macht. Ich verwende eine fertige, werde mir aber demnächst eine Grundsauce zaubern und diese dann vorkochen.

Vermessen

8th April 2014

 
Schulter
Brust
Bizeps
li/re
Taille
Hüfte
Po
Ober-
schenkel
li/re
Unter-
schenkel
li/re
4.3.201410990,531,5/31,57993,510460/6237/37
8.4.20141109332/32,5789410264/64,537,5/37,5
+1+2,5+0,5/+1-1+0,5-2+4/+2,5+0,5/+0,5

Habe endlich gestern meine Zentimeter wieder gefunden und konnte mich heute mal wieder vermessen. Seit dem letzten Mal liegen ca. ein Monat, ist ein paar Tage mehr, aber denke das ist nicht so tragisch.
Zwischen diesen beiden Vermessungstagen liegen zwei Wochen mit je 3x Crossfit und eine Woche mit 1x Crossfit.
Ein wenig hat sich ja was getan. Was mir weniger gefällt ist die Zunahme bei den Oberschenkel…. die sollen doch gazellenhafter werden… nicht elefantöser…
Ernährungstechnisch aber leider nicht so toll.
Bei mir läuft es immer nach Schema F ab:
Sonntag Abend super motiviert, ab Montag gehe ich es wieder konsequent an.
Montag
Dienstag und
Mittwoch laufen dann super, ich halte mich mit den KH zurück und ernähre mich brav nach LCHF aber dann kommt der böse

Donnerstag

mein freier Tag.
Und wenn ich nun so den ganzen Tag zu Hause bin und immer etwas Essbares greifbar in der nähe habe, dann greife ich auch und esse auch.
Bis Mittag klappt es wunderbar. Vormittag Training und dann eben ein leckeres Mittagessen, aber dann am Nachmittag der Einbruch. Na das bissl kann ja nicht schaden. Ein bissl noch. Und dann eben noch ein bissl und dann denke ich mir ist es auch schon egal. Und weil es Donnerstag schon egal war, am Freitag dann auch, wobei es da nicht so schlimm ist, weil ich ganzen Tag arbeiten bin. Und Samstag dann auch und dann kommt wieder der Sonntag Abend und die Spirale geht von vorne los…
Ich komm aus diesen Teufelskreis nicht raus, so sehr ich es auch versuche.
Vielleicht wird es ja jetzt besser, wo es draussen wieder warm ist und ich mich mit Gartenarbeit oder Aussenaktivitäten ablenken kann. Ich kann es nur hoffen, denn regelmässig 3 mal die Woche zum Training UND eine perfekte Ernährung wäre mein Ziel das ich mir gesetzt habe.

P.s. heute ist Montag und ich bin noch gut dabei ;-)